Alemania y sus inmigrantes

Rainer Münz

Resumen


Alemania tiene una población total de 82 millones. 13 millones de los residentes en Alemania –tanto ciudadanos nacionales como no ciudadanos– han nacido fuera de sus fronteras actuales; 10 millones han inmigrado después de 1950. El artículo analiza la composición de la población nacida en el extranjero y de la población extranjera que reside legalmente. También analiza los flujos migratorios desde el final de 1930 de los inmigrantes de origen alemán y de los extranjeros, informa acerca de la nacionalización y distribución regional de los extranjeros residentes legales y da cuenta del impacto demográfico de la inmigración a Alemania.

Palabras clave


Alemania; inmigración; nacionalización; residentes extranjeros legales; inmigrantes de origen alemán

Texto completo:

PDF

Referencias


ANGENENDT, Steffen (1992): Ausländerforschung in Frankreich und der Bundesrepublik Deutschland. Gesellschaftliche Rahmenbedingungen und inhaltliche Entwicklung eines aktuellen Forschungsberichtes. Frankfurt/M.-New York: Campus.

AUSLÄNDERBEAUFTRAGTE: Beauftragte der Bundesregierung für Ausländerfragen.

BADE, Klaus J. (1994): Ausländer, Aussiedler, Asyl. Munich: C.H. Beck.

BADE, Klaus J., ed. (1992): Deutsche im Ausland - Fremde in Deutschland. Migration in Geschichte und Gegenwart. Munich: C.H. Beck.

BEAUFTRAGTE DER BUNDESREGIERUNG FÜR AUSLÄNDERFRAGEN, ed. (2002): Daten und Fakten zur Ausländersituation. Berlín: Beauftragte der Bundesregierung für Ausländerfragen.

BENZ, Wolfgang, ed. (1985): Die Vertreibung der Deutschen aus dem Osten. Ursachen, Ereignisse, Folgen. Frankfurt/M.: S. Fischer.

BETHLEHEM, Siegfried (1982): Heimatvertreibung, DDR-Flucht, Gastarbeiter, Zuwanderung, Wanderungsströme und Wanderungspolitik in der Bundesrepublik Deutschland. Stuttgart: Klett-Cotta.

BUCHER, Hansjörg; Martina KOCKS; Mathias SIEDHOFF (1992):

Wanderungen von Ausländern in der Bundesrepublik Deutschland der 80er Jahre. In: Informationen zur Raumentwicklung 7/8, 501-511.

DELFS, Silke (1993): Heimatvertriebene, Aussiedler, Spätaussiedler. In: Aus Politik und Zeitgeschichte (Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament), B48/93, 3-11.

DOHSE, Knuth (1981): Ausländische Arbeitnehmer und bürgerlicher Staat. Königstein: Hain.

FASSMAN, Heinz; Rainer MÜNZ (1994): European East-West Migration, 1945-1992. In: International Migration Review, 3, 520-538.

GÖDDECKE-STELLMANN, Jürgen (1994): Räumliche Implikationen

der Zuwanderung von Aussiedlern und Ausländern. Rückkehr zu alten Mustern oder Zeitenwende? In: Informationen zur Raumentwicklung, 5/6, 373-386.

HERBERT, Ulrich (1986): Geschichte der Ausländerbeschäftigung in

Deutschland 1880-1990. Berlín-Bonn: J.H.W. Dietz.

HÖHN, Charlotte; DETLEV B. REIN, eds. (1990): Ausländer in der Bundesrepublik Deutschland. Boppard: Boldt.

HÖNEKOPP, Elmar (1997): The New Labor Migration as an Instrument of German Foreign Policy. In: Rainer Münz; Myron Weiner, eds., Migrants, Refugees, and Foreign Policy: U.S. and German Policies Towards Countries of Origin. Providence/RIOxford: Berghahn Books.

LEMBERG, Eugen; Friedrich EDDING, ed. (1959): Die Vertriebenen

in Deutschland. 3 vols., Kiel: F. Hirt.

LUETTINGER, Peter (1986): Der Mythos der schnellen Integration.

Eine empirische Untersuchung zur Integration der Vertriebenen und Flüchtlinge in der Bundesrepublik Deutschland bis 1971. In: Zeitschrift für Soziologie, 1, 20-36.

MEHRLÄNDER, Ursula (1987): Ausländerforschung 1965 bis 1980:

Fragestellungen, theoretische Ansätze, empirische Ergebnisse. Bonn: Neue Gesellschaft.

MÜNZ, Rainer; Rainer OHLIGER (1998): Deutsche Minderheiten in

Ostmittel- und Osteuropa, Aussiedler in Deutschland, Demographie

aktuell 9. Berlín: Humboldt Universität.

MÜNZ, Rainer; Wolfgang SEIFERT; Ralf ULRICH (1999): Zuwanderung nach Deutschland. Strukturen, Wirkungen, Perspektiven. Frankfurt/M., New York: Campus.

MÜNZ, Rainer (2000): Deutschland und die Ost-West-Wanderung.

In: Fassmann, Heinz; Münz, Rainer, eds.: Ost-WestWanderungen.

Cologne, Weimar, Vienna: Böhlau Verlag, pp. 49-83.

REICHLING, Gerhard: (1986): Die deutschen Vertriebenen in Zahlen, vol. 1. Meckenheim: Warlich; and Bonn: Kulturstiftung der

Vertriebenen.

RONGE, Volker (1993): Ost-West-Wanderung nach Deutschland.

In: Aus Politik und Zeitgeschichte (Beilage zur Wochenzeitung

Das Parlament), B7/93, 16-28.

SCHULZ, Erika (1994): Zuwanderungen der letzten zehn Jahre und

Abschätzung des Bestandes zum 31.12.1993. Berlín: Deutsches

Institut für Wirtschaftsforschung.

STANEK, Eduard (1985): Verfolgt - verjagt - vertrieben. Flüchtlinge

in Österreich 1945-84. Wien-Munich-Zurich: Europa-Verlag.

THER, Philip (1998): Deutsche und polnische Vertriebene. Gesellschaft und Vertriebenenpolitik in der SBZ/DDR und in Polen

-1956. Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht.

VELLING, Johannes (1994): Zuwanderer auf dem Arbeitsmarkt:

Sind die neuen Migranten die «Gastarbeiter» der neunziger Jahre?

ZEW-Wirtschaftsanalysen 3. Mannheim: Zentrum für Europäische

Wirtschaftsforschung.


Enlaces refback

  • No hay ningún enlace refback.




Licencia Creative Commons
Migraciones (ISSN digital: 2341-0833) editada por Universidad Pontificia Comillas se encuentra bajo una Licencia Creative Commons Atribución-NoComercial-SinDerivadas 3.0 Unported

Migraciones

Instituto Universitario de Estudios sobre Migraciones

Alberto Aguilera, 23, 28014 Madrid

Tel. +34 91 542 28 00 | E-mail: revista.migraciones@comillas.edu